Yoga ist der Weg der Freude. Ich freue mich, wenn Du diesen Weg gemeinsam mit mir gehst.

 

Luna - die Mondin verkörpert die weibliche Seite: das Kühle, Dunkle, Empfangende, Passive, die Yin Seite. Sie steht für die Verbindung zum Innersten, zu den Emotionen. Ihre zyklischen Phasen sind überall auf der Welt wieder zu finden.

 

Meine Stunden erstelle ich im Einklang mit der jeweiligen Mondphase. Je nach Mondphase steht ein anderes körperliches und seelisches Thema im Vordergrund. Du erlebst, welche Themen in den jeweiligen Phasen vorherrschend sind und was Dein Körper dann braucht, um sich wohl und ausgeglichen zu fühlen. Das sorgt außerdem für eine abwechslungsreiche, achtsame Praxis.

 

Meine Stunden beginnen mit einer Anfangsentspannung, in der ich meistens eine kurze Weisheitsgeschichte vorlese. Jetzt kannst du Ankommen und Loslassen. 

 

Viel Wert lege ich auf Pranayama - Atemübungen und auf Meditation. Denn im Yoga geht es nicht Vordergründig um die Körperübungen, sondern darum, die Gedankenströme zur Ruhe zu bringen.

 

Bei der Auswahl der Asanas lasse ich mich ebenfalls von der aktuellen Mondphase inspirieren. Es gibt aktivierende Flows, kräftigende Körperstellungen, sowie Übungen um die Flexibilität zu steigern. Ich mag es, anspannende und entspannende Haltungen zu kombinieren. Meine Kenntnisse in Yin Yoga werde ich in Zukunft mehr und mehr in meine Stunden einfließen lassen.

 

In Shavasana -der Endentspannung- zeige ich Dir verschiedene Wege und Möglichkeiten, um in die Entspannung zu finden. Freu dich auf Körperwahrnehmungsübungen und Fantasiereisen.